Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for April 2012

..Und gleich noch ein Eintrag, ein kleiner..

Neben dem CU5 HF3 und der Möglichkeit das LastActive-Attribut zu entfernen gibt’s noch etwas neues: den CSContactImporter.

Dieses Tool ermöglicht es nun (endlich!) Kontakte aus fremden Quellen zu importieren. Hierzu wird die aktuelle Kontaktliste mittels DBImpExp exportiert, anschließend kann man die exportierte Datei durch weitere Kontakte ‘anreichern’. Hierzu zeigt man auf die Datei mit den zu importierenden Kontakten, diese können aus folgenden Quellen stammen:

  • AOL Instant Messanger (blt export, version 2)
  • Windows Live (csv export)
  • YAHOO Messenger (csv export)
  • Plain Text (user@domain.tld,Gruppe)

Das Tool erstellt dann eine neue xml-Datei welche über DBImpExp wieder importiert werden kann.

image

Einen Batchmodus gibt es auch, hier wird dann pro User eine eigene Quelldatei mit den hinzuzufügenden URIs erwartet.

Nach der Installation findet sich im Programverzeichnis vom CSContactImporter eine Readme.rtf, hier kann man das alles auch nochmal im Detail nachlesen.

Advertisements

Read Full Post »

Update – notwendige Änderungen für Lync 2013 sind nun auch dokumentiert

Hallo allerseits,

der ein oder andere kennt diese Diskussion vielleicht aus eigner Erfahrung, entweder intern, mit Kollegen aus dem Team, seitens des Betriebsrats oder auch mit Gesprächen mit Kunden und Partnern. “Lync kann man ja zur Leistungsüberwachung einsetzen” heißt es da dann, es ist ja ein leichtes zu erkennen wer wann wie lange nicht gearbeitet hat! Dies bezieht sich dann üblicherweise auf diese Anzeige, das Attribut ‘LastActive’: image 

Meine übliche Argumentation in diesen Fällen sieht in etwa so aus: Es ist grundsätzlich richtig dass ich erkennen kann wie lange der Statuswechsel einzelner Personen zurückliegt, dient letztlich dazu die Kommunikation steuern zu können. Ist er nur gerade eben weg? Dann kann ich vielleicht einfach noch einen kleinen Moment warten, er kommt ja vielleicht gleich wieder. Oha, schon drei Stunden weg? Na dann ist er wohl auf seinem Termin den ich auch im Kalender sehe, dann schicke ich ihm liebe einer Mail oder unterhalte mich mit seiner Mailbox.

Das ist im Prinzip nicht großartig anders als die Information welche ich vom Telefon bekommen kann, sei’s über das gute alte ‘Belegtlampenfeld’ oder den Besuch im Büro.

Was Lync eben nicht bietet ist eine automatisierte, dauerhafte und kontinuierliche Aufzeichnung der Präsenzinformationen über eine Zeit hinweg. Und genau das wäre  – meiner Meinung nach – ja das was man für eine Leistungserfassung (oder ähnliches) benötigten würde. Denn so wie es heute ist kann ich mir zwar quasi jederzeit die Informationen zu meinen Kollegen anschauen und manuell ein Protokoll führen, aber das ist schon mit ganz ordentlichem Aufwand verbunden.

Dennoch – hier gibt es ein Thema welches in dem ein oder anderen Projekt durchaus zu Problemen und Diskussionen geführt hat und bisher lediglich über 3rd Partylösungen zufriedenstellend zu lösen war.

Hier hat sich nun etwas getan! Smiley

(mehr …)

Read Full Post »

Virtual Lync Lab to go?

Es gibt ja doch immer wieder den Bedarf mal etwas nachschauen und/oder ausprobieren zu wollen. Also in Sachen Lync und seiner Konfiguration beispielsweise. Nachdem es sich im allgemeinen ja nicht unbedingt eignet dies in der Produktivumgebung zu machen ist die Frage nach einer Lab-Umgebung plötzlich im Raum. Damit man nun nicht alles komplett und zu Fuß installieren muss, gibt es hier eine hübsch vorgefertigte Laborumgebung:

http://www.microsoft.com/downloads/details.aspx?FamilyID=9C05FC86-D625-4132-ABC7-2841C39226B9&displaylang=e&displaylang=en

Hier ist ein DC, eine Lync Standard Edition, ein QoE Monitoring & Archiving, Exchange UM und Sharepoint enthalten und alles installiert das man unmittelbar loslegen kann. Sei’s dass man die Umgebung nimmt wie sie ist oder hier und da noch etwas dran ändert, hinzuinstalliert und anpasst.

Diese Laborumgebung wird als VHD ausgeliefert, lässt sich also ganz wunderbar in Hyper-V laden (der Win 8 Client hat nun auch Hyper-V!), oder auch mit beliebigen 3rd Party VM-Tools betreiben (vmware Player, Oracle VirtualBox oder auch beliebige andere).

Was die Lync-Seite betrifft ist das ja alles ganz wunderbar hübsch. Allerdings kommt man dann irgendwann vermutlich auch mal zu dem Punkt wo’s dann nur mit Lync nicht mehr getan ist und man auch eine Anbindung in Richtung TK-Anlage herstellen oder zumindest simulieren möchte. Hier hatte ich bisher für mich noch keine wirklich heiße Idee.

Bis ich dann kürzlich über folgenden Link gestoßen bin:

http://windowspbx.blogspot.de/2011/09/using-snom-one-as-sip-trunk-gateway-for.html

Hier wird beschrieben wie man sich mit der kleinsten, kostenlosen Variante von Snom One eine SIP-Anbindung für Lync bauen kann. Dazu noch ein X-Lite Client als SIP-Endpunkt für Snom und die Sache ist rund Smiley

http://www.counterpath.com/xlite-comparison.html

Viel Spaß!

Read Full Post »